Änderungsschneiderei & Näherei & Verkauf von Textilen UNIKATEN


... und ganz REAL im Leben findet man mich hier:

Textile UNIKATE by heike
Dresdner Str. 74
01705 Freital (Sachsen)



Sonntag, 11. Januar 2015

Wenns nur krümelt....


Heute ging leider mein Sonntags - Mamorkuchen nicht aus der Form.



Sieht nicht so lecker aus, aber trotzdem hat er geschmeckt.

Gut, irgendwie etwas trocken, aber dennoch schön locker.

Ein Grund vielleicht ist, das es eine glutenfreie Backmischung ist und dazu ohne Lactose.


Warum backe ich Glutenfrei und ohne Lactose und ohne Ei?


Wenn ESSEN krank macht.


Seit Frühjahr 2014 stelle ich meine Ernährung um.

Schmerzen während des Essens, nach dem Essen, keine Kraft mehr, schlaflose Nächte, weil der Bauch extrem geweitet ist usw.

Irgendwas muß sein. Signale des Körpers langsam wahrnehmen, probieren probieren und weiter probieren was eventuell nicht vertragen wird.

Erst war es Schweinefleisch (jetzt kann ich es zwar wieder essen, aber erst einfrieren und dann zubereiten. Sehr komisch!)

Also kein Schweinefleisch und Besserung in Sicht. Dann kaum Zucker und dennoch ein Riesenbauch und Schmerzen während des Essens.

Frisches Brot oder Brötchen, geht garnicht. Der Bauch wird gleich rund und dick und Bauchkneipen ohne Ende und andere unangenehme Dinge.

Also damit auch Schluß.... glutenfreie Produkte suchen.

Erfolge Erfolge Erfolge, aber ob Gluten der Grund ist?

Früh der Kaffee mit Sahne oder nur ein Stück Kuchen vom Bäcker....... mir wird schlecht. Lactose? 

Lactose weglassen.


Ein ewiger Kampf ums ESSEN und die Nahrungssuche wird dadurch auch nicht leicht.

Deswegen habe ich mich auch hier im Blog rar gemacht, denn es ist mühsam und kräftezehrend.


Ein guter Nebeneffekt ist: 5 Kilo sind bis jetzt runter (bin zuvor unheimlich aufgegangen Gr. 46)


Ende März 2015 nun der 1. Termin beim Spezialdoc. Abwarten und trotzdem aufs Innere hören.


Seit ein paar Wochen koche und backe ich wieder mit FREUDE. Jedoch ohne Gluten Lactose Ei und ich versuche Fructose wegzulassen.

Mir tut es GUT und es macht Spaß wieder Essen zu können, ohne die Schmerzen.

Manchmal hab ich noch Probleme, aber wird schon.

So..... jetzt aber Schluß mit Bauchweh & Co.


Was macht man aus den Krümel vom verunglückten Kuchen?


Man nehme ein paar Zutaten und

ein kleiner Kuchendessert ist entstanden.





Mit Joghurt und Cornflakes, dazu verfeinert mit Clementinen (ein wenig davon vertrage ich gut) und Schokoraspel.




...und ALLES halt mit anderen Zutaten zubereitet.

Lecker lecker.


Ich wünsche Euch einen schönen Abend! 

GlG Heike


1 Kommentar:

my sewing stuff hat gesagt…

Ei, das hört sich nicht gut an, doch ich freu mich das du auf dem Weg der Besserung bist.
Die Kuchenkrümelidee hast du gut umgesetzt, schaut lecker aus, und wars bestimmt auch.
Ganz liebe Grüße von Haus zu Haus.